Candropharm’s
Zertificierungen
  ISO9001
  ISO13485
  IS022000
  ISO22716

GRATIS VERSAND

DEUTSCHLAND

Kundendienst und Support

Mo - Fr: 8:00 - 18:00 Uhr

Online-Shop immer geöffnet

GRATIS VERSAND

DEUTSCHLAND

+49 (0)221 177351 32

Kundendienst und Support

Mo - Fr: 8:00 - 18:00 Uhr

Online-Shop immer geöffnet

Brandbanner for presentation Kristall

CBG: Der unbekannte Hanfwirkstoff

CBG gilt immer noch als Geheimtipp. Der Hanfwirkstoff ist weit weniger bekannt als CBD, weshalb sein Einsatz sich noch in Grenzen hält. Das könnte sich aber bald ändern. Auch Candropharm bietet bereits zwei Produkte mit Cannabigerol an. Warum das so ist und was der Vorteil an CBG ist, lesen Sie hier!

CBG - das unbekannte Cannabinoid

Cannabigerol oder auch CBG kommt in allen jungen Hanfpflanzen vor. Sein Anteil ist sortenabhängig. Man nennt es auch “Mutter der Cannabinoide”: Wie eine Mutter erzeugt es nämlich die weiteren Cannabinoide. Dazu zählen beispielsweise THC oder auch CBD. Ohne Cannabigerol gäbe es also auch kein CBD!

Im Hanf existiert es zunächst als saure Vorstufe, dann heißt es CBGA (A steht für acid = Säure). Weil es nicht psychoaktiv ist, bleibt es weltweit legal und ist ähnlich wie CBD sehr sicher. Allerdings ist die Herstellung ein bisschen aufwändiger, weil der Hanf so jung verarbeitet werden muss. Zu der Zeit enthält die Hanfpflanze ja kaum andere Cannabinoide, weil CBG noch nicht in großer Menge umgewandelt wurde. Umgekehrt gibt es viel CBG in einer Pflanze, die wenig THC, CBD und weitere Cannabinoide enthält. Manchmal ergibt sich daraus ein Herstellungsproblem.

Herstellung und Verarbeitung

CBG muss der Pflanze im Alter von wenigen Wochen entzogen werden, sonst wandelt es sich immer weiter um und wird weniger. Zwar findet es sich auch in den Samen des Hanfs, allerdings nur in geringer Menge. Ähnlich wie CBD muss zunächst die Vorstufe CBGA in Cannabigerol umgewandelt und ein Extrakt hergestellt werden. Das geschieht in mehreren Arbeitsschritten, bis ein sehr reines Cannabigerol entsteht. Der wiederum wird mit einem Trägeröl vermengt. Er kann natürlich auch jedem hanfhaltigen Öl beigefügt werden. Dafür eignet es sich sogar ausgesprochen gut, weil sich dann beide Stoffe bestmöglich ergänzen können. Deshalb bietet Ihnen Candropharm eine Mischung aus Cannabigerol und CBD an.

Wieso CBD und CBG kombinieren?

Verarbeitet man Cannabigerol nicht rasch genug, bleibt kaum etwas davon im Hanf. Werden dann die anderen Cannabinoide extrahiert, ist im Extrakt sehr wenig CBG enthalten. Für dieses Problem haben wir eine innovative Lösung geschaffen: unsere CandroPlus-Produkte. Sie enthalten nicht nur CBD. Durch zusätzliches Cannabigerol entsteht Öl, was die enthaltenen Hanfwirkstoffe bestmöglich verwertbar macht.

Dieses ganz besondere Öl nutzt den natürlichen Entourage-Effekt. Dabei handelt es sich um ein wissenschaftlich nachgewiesenes Phänomen: Je mehr Cannabinoide ein Öl mitbringt, desto besser arbeiten sie alle zusammen. Bei CandroPlus und im Breitspektrum-Öl kann dies viel effektiver geschehen als bei reinem Isolat. Wir achten lediglich streng darauf, dass jedes Fläschchen 0 % THC enthält.

CandroPlus - was ist das?

CandroPlus besteht aus 100 % natürlichem Hanföl. Herkunft ist stets Canabis sativa L. aus europäischem zertifizierten Anbau. CandroPlus erhalten Sie in zwei Konzentrationen. Welchen Anteil beide Stoffe haben, erkennen Sie an der Bezeichnung.

+ CandroPlus 80: Mindestgehalt je 4 % CBD und CBG.
+ CandroPlus 120: Mindestgehalt je 6 % CBD und CBG.

Weshalb steht dort Mindestgehalt: Immer kann der reale Anteil bei beiden Cannabinoiden etwas abweichen. Grund ist die starke Reaktion der Hanfpflanze auf unterschiedliche klimatische Bedingungen. Schwanken sie, dann ändert sich auch das Spektrum der Cannabinoide. Dies wirkt sich auf den jeweiligen Extrakt aus. Deshalb kann es manchmal mehr als 4 oder 6 % CBG / CBD enthalten.

Die genannten Zahlen stellen daher nur die Untergrenze dar. Diese erhalten Sie mit dem Produkt garantiert. Eine mögliche Schwankung erstreckt sich stets nach oben. Sie kann beim 80er CandroPlus Öl bis zu 4,4 % reichen, im Fall des 120er Öls bis 6,6 %.

Wir produzieren dieses Öl streng vegan. Es enthält keinerlei schädliche Zusätze, Konservierungsmittel oder sonstige Schadstoffe. Dass der Inhalt einwandfrei ist, lassen wir regelmäßig in einem unabhängigen Partnerlabor prüfen. Zudem arbeiten wir nach verschiedenen ISO-Standards. So entstehen hochwertige biologische Produkte, was Kunden in aller Welt zu schätzen wissen. Dazu trägt auch unser persönlicher Kundenservice und ein besonders einfacher Zugang bei: Dies macht den Bestellvorgang besonders komfortabel.

Der richtige Umgang mit CBG - was ist zu beachten?

Cannabigerol baut sich nicht nur in der Hanfpflanze ab. Auch beim Lagern zerfällt es nach längerer Zeit in seine Abbauprodukte. Zudem reagiert es auf Licht und Hitze. Darum sollte das Öl kühl und dunkel gelagert und innerhalb von 2 Monaten aufgebraucht werden.

Möchten auch Sie unser CandroPlus Öl ausprobieren? Bestellen Sie gleich jetzt: Erreicht uns die Bestellung vor vier Uhr, versenden wir das Öl noch am gleichen Tag!

Fazit CBG - ein starker Partner von CBD

CBG ist ebenso wie CBD ein Hanfwirkstoff. Beide ergänzen sich gegenseitig, was ihre Kombination in einem Öl nahelegt. Um ein bestimmtes Verhältnis zu erreichen, genügt es aber nicht, die Cannabinoide zu extrahieren. Denn CBG ist der Vorläufer für die anderen Hanfwirkstoffe. Daher baut es sich im Lauf des Wachstums einer Pflanze immer weiter ab. Soll es erhalten bleiben, braucht es Spezialprodukte wie zum Beispiel CandroPlus 80 oder 120: Sie sind besonders reich an Cannabigerol. Als Nahrungsergänzungsmittel lässt sich das Öl deshalb sehr gut einsetzen, weil es die Vorteile beider Hanfwirkstoffe vereint.

Kundenservice bei Candropharm

Seitdem Candropharm auf dem Markt ist, liegen uns unsere Kunden besonders am Herzen. Aus diesem Grund bieten wir unseren Kunden einen persönlichen, kompetenten und schnellen

Weiterlesen »

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email